24.07.2018

Wohnen und Leben in Frankfurt und in den verschiedenen Stadtteilen

Die Stadtteil - Serie: # 2 Harheim

Nachdem das westlichste Stadtteil Frankfurts Zeilsheim vorgestellt wurde, möchten wir heute in den geografischen Nordosten Frankfurts gehen.

Denn hier verbirgt sich ein kaum bekannter, etwas eigensinniger Stadtteil der Businesscity:

Das beschauliche Harheim liegt zwischen Taunus und Wetterau und hat nicht sehr viel mit den städtischen Gepflogenheiten gemein. Und wir freuen uns über jeden Eigentümer, der auch hier vermieten möchte. Kommen Sie einfach auf uns zu und wir beraten Sie rund um möblierten und unmöblierten Wohnraum im Raum Harheim.

Eingegrenzt von Nieder-Eschbach, Bonames und Berkersheim, hat man es von hieraus auch nicht weit nach Bad Vilbel, Karben oder Bad Homburg. Besonders Bad Homburg genießt mit 6 weiteren Städten einen Sonderstatus in Hessen und ist offiziell Heilbad-Stadt. Bad Vilbel ist ebenfalls überregional durch seine Idylle und kurortähnlichen Charakter bekannt und nicht zu vergessen aufgrund seiner sauberen Quellwassers, das seine Förderer reicht macht.

Ja, man findet hier Erholung, Ruhe und  Entspannung in den Kur- und Gesundheitsstädten des Taunus und er Wetterau. Nur, wie passt da ein Frankfurter Stadtteil wie Harheim rein?

 

Das nördliche Harheim – Charmante Eigensinnigkeit

Mit der Eingemeindung zu Frankfurt 1972 verlor das kleine Örtchen seine Selbstständigkeit.

Seit dem gehört es offiziell zur Mainmetropole – auch wenn die Anwohner sich massiv dagegen gewehrt hatten. Gegen den Willen vieler Bewohner vollzogen die Stadtpolitiker die Anbindung zu Frankfurt. Die Wut der Harheimer war groß und man fürchtete etwaige Nachteile durch die Eingemeindung. Viele warfen den Politikern vor, noch nicht mal zu wissen, wo Harheim liege. Bis zuletzt wurde der Abschluss des Eingemeindungsvertrages von den Einwohnern verweigert.

Heutzutage hat sich dahingehend die Lage wieder beruhigt. Außer es werden Neubausiedlungen geplant – dann können die gegenwärtigen Harheimer genauso wütend werden wie die damaligen.

Harheim ist eigen. Doch die Anwohner sind stolz darauf und wollen sich ihr eigenes Wesen auch beibehalten.

Die Vereinsaktivitäten des Stadtteils lassen so manchen Großstadt Verein vor Neid erblassen. Die Kerb und der Weihnachtsgrenzen sind über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und ein beliebter Besuchermagnet. In den Sommermonaten gibt es viele Feste und Veranstaltungen bei denen sich Alt und Jung zusammenfinden können. Für die vielen Zugezogenen ist das rege Vereinsleben ein guter Anstieg um Anschluss im neuen Heim zu finden.

7 Jahre bevor Frankfurt das erste Mal urkundlich erwähnt wurde, verzeichnet Harheim. damals Horeheim – seine erste urkundliche Erwähnung im Jahr 786. Die Karolinger beherrschten lange Zeit das Leben in der Stadt bis 1435 an Frankfurt verkauft wurde. Damals zahlte das beschauliche Harheim Steuern an Frankfurt.

Ruhe kehrte jedoch nicht ein: Frankfurt verkaufte den Ort wieder und der  30-jährigen Krieg hinterließ zerstörerische Spuren in der Gemeinde.

Doch der kleine Ort gab nicht auf und konnte so die letzten Jahrzehnte einen enormen Bewohnerzuwachs verzeichnen.  Auf ca. 500 Hektar verteilen sich knapp 5000 Einwohner.

Ein Besuch dieser kleinen Fläche ist es allemal wert: die kleine Marienkapelle von 1763 mit einer Statue der  Mutter Jesu; der Grenzsteingarten mit ausgegrabene Grenzsteine aus den verschiedenen Jahrhunderten zeigt und die 3 ca. 250 Jahren alte  Wegkreuze, die Harheim eindrucksvoll eingrenzen.

Residieren kann man kaiserlich im Harheimer Hof. Das 4-Sterne Hotel bietet alles, was man für einen angenehmen Aufenthalt braucht. Erbaut wurde 1986 im fränkischen Baustil und fügt sich damit perfekt in die fachwerkliche Häuserumgebung ein.

Harheim ist eigensinnig und anders, aber eben auch auf unbekannterweise sehr charmant und liebevoll. Eine sprudelnde Quelle, die selbst im Winter nicht einfriert, die Ruhe und Idylle des dörflichen Lebens und die kleinen, familiengeführten Lokale machen Harheim zu einem Geheimtipp für nicht offizielle Kurstädte. Entlangschlendern an der Niddaaue und Entdeckungstouren im Naturschutzgebiet Harheimer Ried, in dem noch Sumpfdotterblumen und Binsen wachsen, lassen einen ganz vergessen, dass dieser magische Ort Teil einer Großstadt ist. Nur 15 Minuten Autofahrt lassen einen dann wieder in den frankfurterischen Alltag zurückkehren!

 

 

 

Virtual Tour around Frankfurt – The colorful and varied face of Frankfurt

Presentation of the districts : #2 Harheim

 

In the last article we presented the most western district Zeilsheim. Now we want to show a part of the northeast. Harheim is located between parts of the Taunus and the idyllic Wetterau.

Around Harheim there are Bonames and Berkersheim, the spa cities Bad Vilbel and Bad Homburg and the small village Karben. Especially Bad Vilbel and Bad Homburg are famous for their relaxing and quiet atmosphere. Furthermore Bad Vilbel is known in whole Germany for its clean spring water.

Harheim is an insider tip for recovering. It is still a part of Frankfurt, but to walk around the streets there gives you a feeling to be somewhere else. It is a quiet charming place – and it isn’t known by everybody.

The northern Harheim – an obstinate city

After the incorporation to Frankfurt 1972, Harheim lost the independence. Since this year, the city is just a part of the bigger city Frankfurt. 1972 the people of Harheim were fighting and resisting against the incorporation, but without success. A period of anger began and the citizens were disappointed and angry. Until last they refused the contract.

Nowadays the situation has become calmer.

Harheim is different from other parts of Frankfurt. It is obstinate, stubborn and the citizens of Harheim are proud of their difference. They want to continue with their own lifestyle. In no other part of Frankfurt are so many clubs accumulated than here. Some folk festivals draw a lot of visitors from whole parts of Hessen and the Christmas market is very famous too.

The old name was “Horeheim“. This name was mentioned 7 years before Frankfurt was signed in any official document. Carolingians influenced the past of the city and 1435 it was sold to Frankfurt. The most terrible time for the small village was the time of the 30 years of war, where Harheim was almost destroyed completely.

Today the little part of Frankfurt gets bigger more and more. 5000 people are living on a ground area of 500 hectare. Over this area you can see an old church, an interesting garden of border stones from different centuries and very old wayside crosses.

The flair of luxury you can find in the Hotel “Harheimer Hof”, where everything is offered, what you might wish. The house of the hotel was built in 1986 and it shows the style of Franconian architecture.

A quit and calm living place – only 15 minutes far away from Frankfurt!


Zurück

Über WohnRaumAgentur

Wir verfügen über 20 Jahre Erfahrungen im Bereich Immobilien mit dem Spezialgebiet möbliertes Wohnen auf Zeit in Frankfurt und Umgebung. In unserem Angebot finden sich mehrere tausend möblierte und nicht möblierte Wohnungen und Apartments.

Bei allen Fragen rund um das Thema Wohnen auf Zeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

Adresse

WohnRaumAgentur
Voltastrasse 76
60486 Frankfurt / M
(069) 71 91 23 - 0
(069) 71 91 23 - 23