02.07.2020

Collaborative Living in Frankfurt

Ein neues Lebenskonzept mitten in Frankfurt

Unsere heutige Welt ist schnell, flexibel und digital. Vieles läuft über Computer und Handys. Der persönliche Kontakt geht oftmals verloren. Umso schwerer wird es, wenn man in eine neue Stadt in ein möbliertes Apartment zieht und versucht Anschluss zu finden. Anonymisierte Großstädte erschweren den sozialen Kontakt zu Gleichgesinnten. Nicht selten passiert es, dass man sich in seinem vollausgestatteten Apartment mitten in Frankfurt einsam fühlt.

Ebenso ergeht es vielen, die in unmöblierten Wohnungen leben. Viele Wohnungssuchende beenden Ihre Suche zufrieden mit dem Fund einer schönen Mietwohnung oder einem luxuriösen möblierten Apartment. Doch die Realität trübt die anfängliche Freude: Nach Monaten weiß man manchmal immer noch nicht, wer neben einem wohnt und in Corona Zeiten wird das "Freunde finden" durch die fehlenden Freizeitaktivitäten noch schwerer.

Genau aus diesem Grund dachte man sich das Konzept des "Collaborative Living" aus: Man wollte der Einsamkeit und der Anonymität vorbeugen. Wohnen wird dezentralisiert und auf das Nötigste beschränkt. Der Trend geht hin zum großen Teilen und Verzichten. Wohnqualität besteht in diesem Konzept nicht darin, wie groß und vielfältig die eigenen Wände ausgestattet sind, sondern eher zusätzliche Nutzungsoptionen, flexible Wohnmöglichkeiten n und Gemeinsamkeit.

Ein weiterer Grund dieser Idee ist sicherlich, dass Wohnraum in Frankfurt bezahlbar bleiben muss. Vor allem in Frankfurt am Main steigen die Mietpreise immer mehr - unabhängig, ob es sich um möblierte Wohnungen oder unmöblierte Mietwohnungen handelt. Die Verstädterung führt dazu, dass es in den Hotspots immer weniger Wohnraum gibt, aber immer mehr Menschen genau hier leben möchten. Damit die Preise nicht explodieren, ist die Idee des Collaborative Living eine gute Lösung.

Zumal: Welcher arbeitstätige Mensch nutzt die Küche und die riesige Essecke im normalen Alltag, so wie es ihr gebühren sollte? Eine Studie ergab, dass alleinstehende Vollzeitarbeitende meistens außer Haus essen und ihre Wohnungen nicht häufig nutzen. Mit dem gemeinschaftlichen Zusammenleben beugt man der Nicht-Nutzung der teuren Gegenstände vor.

Dieses Konzept ist auch schon in Frankfurt angekommen: Collaborative Living der luxuriösen Art wird von einigen Anbietern seit längerem in Frankfurt betrieben - und die Leute lieben es!

Sie sind neugierig geworden? Sprechen Sie uns einfach an. In unserem Portfolio bieten wir auch das Collaborative Living neben unserem "Wohnen auf Zeit" Konzept an.

Zurück

Über WohnRaumAgentur

Wir verfügen über 25 Jahre Erfahrungen im Bereich Immobilien und vermitteln Wohnungen in Frankfurt und Umgebung.

Neben den herkömmlichen Mietwohnungen gehören auch möblierte
Wohnungen auf Zeit zu unserem Portfolie sowie die Vermittlung
von Immobilien zum Kauf und Verkauf.

Unsere jahrelange Expertise ermöglicht uns ein vielfältiges Angebot
von mehreren tausend Wohnungen zu stellen.

Bei allen Fragen rund  um das Thema Wohnen, Mieten und Kaufen
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Adresse

WohnRaumAgentur
Voltastraße 76
60486 Frankfurt am Main
Termin nach Vereinbarung
(069) 71 91 23 - 0
(069) 71 91 23 - 23