21.02.2022

Der Traum vm Eigenheim in Frankfurt

Nützliches Wissen rund um die Eigentumswohnung

Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist groß. Vor allem Eigentumswohnungen sind in Frankfurt sehr beliebt und erfreuen sich einer großen Nachfrage. Eine Eigentumswohnung in Frankfurt ist durchaus eine sehr sinnvolle Investition. Dennoch raten wir als Immobilienmakler dazu, sich genaus mit diesem Thema auseinander zusetzen. Natürlich ist es schön, eine eigene Wohnung zum Leben oder auch zum Vermieten in Frankfurt zu haben. Bevor dieser große Schritt gewagt wird, beraten wir unsere Kunden umfassend, damit keine bösen Überraschungen entstehen.

Viele Interessenten verlieben sich in die kleine Großstadt Frankfurt. Das Leben Frankfurt lernen einige mit dem Wohnen auf Zeit Konzept durch eine möblierte Wohnung oder ein voll ausgestattetes Apartment kennen. Viele Pendler wollen dann auch mit der Gründung einer Familie nicht auf die Vorzüge Frankfurts verzichten und träumen von den eigenen vier Wänden in der Bankenmetropole. Es scheint dann oft naheliegend, dass man sich anstatt für ein eigenes Haus eher für eine Eigentumswohnung entscheidet.

Eine Eigentumswohnung in Frankfurt ist eine kluge und gute Investition, wenn man sich mit allen Aspekten beim Kauf beschäftigt. Sie lässt einem auch das Gefühl der Flexibilität, da die Vermietung einer Wohnung vielen einfacher erscheint als die Vermietung eines ganzen Hauses.

Welche Kosten entstehen beim Kauf einer Eigentumswohnung in Frankfurt?

Neben dem Kaufpreis der Wohnung, sind Notar- und Gerichtskosten sowie die Provision mit einzuberechnen. Die Grunderwerbssteuer sollte ebenfalls auf der Liste der Ausgaben beim Wohnungskauf stehen. In Frankfurt gibt es viele Wohnkomplexe, die aus mehreren Eigentümern bestehen. So genannte Wohnungseigentümergemeinschaften.

In Eigentümerversammlungen werden Beschlüsse gefasst, die dann wiederum in der Beschlusssammlung festgehalten werden. Das Hausgeld dient als monatlicher Vorschuss, den Wohnungseigentümer an den Verwalter der Wohnanlage zahlen. Es ist vergleichbar mit den Nebenkosten in regulären Mietwohnungen. Somit fallen auch bei einer Eigentumswohnung monatliche Kosten an.

Sollte die Eigentumswohnung zu reinen Vermietungszwecken gedacht sein, können einige Posten davon auf den Mieter umgelegt werden (Müllkosten, Hausstrom, Abwassergebühren, etc.). Andere Kosten können nicht auf den Mieter umgelegt werden, wie bspw. die Verwaltungskosten (Kontoführungsgebühren, etc.) Wir geben Ihnen gerne detaillierte Informationen hierüber.

Zusätzlich beschließt die Wohnungseigentümergemeinschaft eine Instandhaltungsrücklage, die ebenfalls ausschließlich vom Eigentümer (und nicht vom Mieter) getragen wird. Dies ist eine Sicherstellung der finanziellen Mittel bei Reparaturen oder Renovierungsarbeiten der Immobilie (Dachreparatur, Fassadenrenovierungen, ....).

Für Kaufinteressenten ist es wichtig diese Kosten zu kennen und in die Finanzierung mit einzubeziehen. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit unterstützend zur Seite, sollten Sie sich für ein Objekt aus unserem Portfolio interessieren.

 

 

 

 

Zurück

Über WohnRaumAgentur

Wir verfügen über 25 Jahre Erfahrungen im Bereich Immobilien und vermitteln Wohnungen in Frankfurt und Umgebung.

Neben den herkömmlichen Mietwohnungen gehören auch möblierte
Wohnungen auf Zeit zu unserem Portfolie sowie die Vermittlung
von Immobilien zum Kauf und Verkauf.

Unsere jahrelange Expertise ermöglicht uns ein vielfältiges Angebot
von mehreren tausend Wohnungen zu stellen.

Bei allen Fragen rund  um das Thema Wohnen, Mieten und Kaufen
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Adresse

WohnRaumAgentur
Voltastraße 76
60486 Frankfurt am Main
Termin nach Vereinbarung
(069) 71 91 23 - 0
(069) 71 91 23 - 23