17.03.2022

Frankfurter Wohnraum im Wandel

Wohnen und Leben mit den Bauprojekten in Frankfurt am Main

Im Laufe der Jahre ändert sich ein Stadtbild immer wieder, Bauprojekte führen zu einem neuen Flair in Stadtviertel und bringen oftmals mehr Leben in ruhigere Gegenden. Frankfurt hat sich in der Vergangenheit ebenfalls erheblich in seiner Erscheinung verändert: Neue Hochhäuser oder eine komplett renovierte Altstadt haben sogar alteingesessene Bewohner verblüfft und erfreut. Mieten, Wohnen oder Kaufen bedeutet immer auch die Zusage für ein Lebensgefühl in einer Stadt. Viele Bewohner Frankfurts mieten sich kurzweilig in die Bankenmetropole ein und genießen das Frankfurter Leben in einem möblierten Apartment. Für sie sind andere Anforderungen an ihrem Umfeld entscheidend, wie bspw. für dauerhafte Bewohner in unmöblierten Wohnungen oder Käufer einer Immobilie. Diejenigen, die nicht Wohnen auf Zeit in Frankfurt beanspruchen, achten auf ausreichend Grünflächen, Parks, die Nähe zur Kita oder dem Kindergarten oder die Nachbarschaft. Reguläre Mietwohnungen in Frankfurt sind rar. Die Wahl des Stadtviertels ist entscheidend und kann viel zum Lebensgefühl beitragen. Dementsprechend ist es wichtig zu wissen, ob und welche Baustellen geplant sind.

Wohnen auf Zeit Nutzer in möblierten Apartments können ggf. Baustellen besser verkraften als ein Käufer, der sich auf die Ruhe in seinem Frankfurter Eigenheim einstellt. Es ist also gut sich einmal mit den aktuellen Bauvorhaben in der Heimat zu beschäftigen.

Das Mega-Projekt in Frankfurt wird "Frankfurt2040" sein. Eine unterirdische Erweiterung des Frankfurter Hauptbahnhofs, die rund 10 Jahre Bauzeit betragen soll. Planungsstart war im vergangenen Sommer. Die deutsche Bahn will damit die Kapazitäten einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Deutschlands erweitern.

Verkehr ist für das Mieten, Wohnen und Leben in Frankfurt wichtig. Vor allem für Pendler ist der Straßenverkehr ein großes Thema. Der 2017 beschlossene Bau des Riederwaldtunnels zur Entlastung des östlichen Straßenverkehrs hat sich  mehrfach verzögert und die Bauarbeiten halten weiterhin an. Geplant war eine Fertigstellung 2027 - aktuell rechnet man mit einem Bauende 2031.

Rund um die Goethe Universität ist das ruhige Leben etwas eingeschränkter. Die Ergänzung um mehrere Gebäude der Universität erweitert den gesamten Campus. Größtes Bauprojekt ist der Neubau der Universitätsbibliothek, die ca. 100 Millionen Euro kosten soll.

Nicht nur die Goethe Universität investiert viel Geld in ihre Umgestaltung, auch die Paulskirche soll komplett saniert und ruft Ausgaben von mehreren Millionen Euro auf.

Für Investoren, die eine Immobilie zum Kauf suchen oder Käufer, die ihren Traum vom Eigenheim in Frankfurt verwirklichen können, sind zwei Bauvorhaben von Interesse: Die Umgestaltung des Lyoner Viertels sowie der Plan von zwei Hochhäusern in der Stiftstraße. Letzteres wurde 2008 schon im Hochhausentwicklungsplan der nördlichen Innenstadt festgehalten. Hier dürfte also noch viel passieren. Das Stadtplanungsamt in Frankfurt informiert regelmäßig auf der Webseite über neue Kenntnisse zu den Bauprojekten.

Das Stadtbild Frankfurts wird sich noch weiter entwickeln, verändern und neue Lebensräume mit urbanen Zentren schaffen. Wir freuen uns vor allem auf mehr Wohnraum und tolle, aufregende Stadtviertel!

Zurück

Über WohnRaumAgentur

Wir verfügen über 25 Jahre Erfahrungen im Bereich Immobilien und vermitteln Wohnungen in Frankfurt und Umgebung.

Neben den herkömmlichen Mietwohnungen gehören auch möblierte
Wohnungen auf Zeit zu unserem Portfolie sowie die Vermittlung
von Immobilien zum Kauf und Verkauf.

Unsere jahrelange Expertise ermöglicht uns ein vielfältiges Angebot
von mehreren tausend Wohnungen zu stellen.

Bei allen Fragen rund  um das Thema Wohnen, Mieten und Kaufen
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Adresse

WohnRaumAgentur
Voltastraße 76
60486 Frankfurt am Main
Termin nach Vereinbarung
(069) 71 91 23 - 0
(069) 71 91 23 - 23